Draussen in der Stadt : öffentliche Räume in Wien ; Werkstattbericht anlässlich der gleichnamigen Eröffnungsausstellung in [...]

Titelaufnahme

Zusammenfassung

Mit der Ausstellung "Draußen in der Stadt" wurde die Planungswerkstatt nach ihrer Renovierung 2007 wieder eröffnet. Der vorliegende Bericht präsentiert die Inhalte der Ausstellung – ergänzt mit Kommentaren der BesucherInnen.Öffentliche Räume spielen für die Lebensqualität in den Städten eine prägende Rolle. Neben ihren Funktionen für Verkehr, Wirtschaft und Erholung sind öffentliche Räume Orte des sozialen Austausches und der Begegnung. Sie dienen nicht nur der Orientierung, der Repräsentanz und der Identifikation der EinwohnerInnen mit ihrer Stadt, sondern sind auch ein Ort der Integration, an dem verschiedene soziale Gruppen mit unterschiedlichen Interessen einander begegnen. Das Thema "öffentlicher Raum" hat somit vielfältige stadtentwicklungsrelevante als auch gesellschaftliche und sozialpolitische Dimensionen.Die Ausstellung "Draußen in der Stadt" hatte zum Ziel, den öffentlichen Raum in seiner Vielfalt und Komplexität darzustellen und die unterschiedlichen Nutzungsansprüche und Nutzungsinteressen der BewohnerInnen aufzuzeigen. Gleichzeitig dokumentierte die Ausstellung, in welchem Spannungsfeld sich die vielen Dienststellen im Magistrat, die mit der Gestaltung des öffentlichen Raums befasst sind, bewegen müssen und wie unterschiedlich die Themen sind, die es mit konkreten Projektrealisierungen zu berücksichtigen gilt.Die Ausstellung positionierte das Thema "öffentlicher Raum" über Beispiele, aber auch als Fragen, die auf die Identitätsbildung der Stadtgesellschaft gerichtet sind. Sie nahm bewusst die oftmals komplexen, unvorhergesehenen und nicht planbaren Ereignisse und das vielfältige Leben des öffentlichen Raums zum Anlass, um Fragen und Denkanstöße an die BewohnerInnen zu richten.

Lizenz-/Rechtehinweis